Meditation der Woche – die Stille und Ich

Kurzmitteilung

Diese Woche meditiere ich über die Stille und das was Sie uns gibt. Es ist ein sehr spannendes Thema. Sich mit Stille zu beschäftigen, ist immer sehr spannende. Leider ist unser Alltag voller Lärm und Krach. Für mich ist die größte Herausforderung bei diesem Meditationsthema, die Stille zu erreichen und dem Nachhall des Krachs hinter mir zu lassen. Lasst euch einfach mal ein wenig Ruhe zukommen. Denn dann Spricht die Stille zu einem. Ich finde es immer wieder spannend, was ich über mich erfahre, wenn ich mich mit Stille beschäftige.

Toller Artikel: Alles neu macht der…

Kurzmitteilung

Ich habe einen tollen Beitrag auf dem Blog Way of Art – Rakosun gefunden:

Alles neu macht der…

Veränderung und Umbruch sind immer wieder im Leben der Moment, an dem man auch mal über die „Anderen“ Umstände im Leben nachdenken sollte. Somit hat es sich ergeben, das ich durch die Trennung von etwas unliebsamen und Lästig gewordenen diesen Platz für etwas neues schaffen konnte. Ich freue mich darauf an dieser Stelle Kreatives und Lebensfreundlichen präsentieren zu können.

weiter lesen …

Viel Freude beim Lesen.

Meditation der Woche: Umbruch – Denke neu über Alte Themen

Kurzmitteilung

Das Thema, über das ich diese Woche Meditiere:

Umbruch – Denke neu über Alte Themen

Es ist nicht immer Angenehm über Veränderung nachzudenken, aber es kann einen durchaus reizvolle Erfahrung in der Meditation sein. Dabei geht es nicht darum sich mit dem Themen an sich zu beschäftigen, sondern sich in der Meditation darauf einzustimmen, zuzulassen einmal wieder über Alte Themen neu nachzudenken. Am ersten Abend war es einen völlig neue Erfahrung für mich. Es ist nicht immer einfach, wenn man über Gedanken- oder Verhaltensmuster Meditiert. Aber ich konnte viel für mich daraus mitnehmen.

Eine Erholungsmeditation ist dieses sicherlich nicht, aber ich konnte schon feststellen, das ich mich in einigen Situationen fragte, warum machst du das jetzt so. Es war sehr befreiend.

Viel Freude beim Meditieren!

Sonnen Meditation 

Mit Freude habe ich festgestellt, das der Sommer sich mit großen Schritten nähert. Heute Mittag könnte ich 10 Minuten Sonne tanken. Eine sehr schöne kurz Meditation. Die Wärme spüren und an nichts Denken!

Das lockert den Alltag auf. Sehr erholsam!

Der Alltag und die Seele

»Wann ist es endlich genug? Wann hast Du mal wieder für was anders Zeit als für die Arbeit?«

Diese Frage hat mir meine gute Seele gestellt. »Du hast kaum noch Zeit für uns!« Ja ich gebe zu, dass ich wenig Zeit für den Rest meiner Familie habe. Dies ist allerdings auf mein berufliches Projekt zurückzuführen. Zum Glück ist dies ein endlicher Zustand. So habe ich es mir jedenfalls versprochen! Was aber sicherlich mit ähnlicher Gewichtung zu beachten ist, ist das es bei der zeitlichen Belastung durch die Arbeit, auch zu einer deutlichen Einschränkung der Zeit für mich selber kommt.  Weiterlesen

Sein oder nicht sein – Gedanken über Meditation und Erfolg im Beruf

Gestern sind mir die Bücher der großen asiatischen Krieger über den weg gelaufen.

  • Tsunetomo Yamamoto – Hagakure
  • Miyamoto Musashi – fünf Ringe
  • Inazo Nitobe – Boshido
  • Sun Zi – Die Kunst des Krieges

Warum trifft man immer wieder auf die Gedanken dieser großen Männer. Und warum beeinflussen Sie uns. Diese Gedanken habe ich mir gestellt und darüber angefangen zu Meditieren. Weiterlesen

Tag 4 – ohne Fernsehen

Es ist Freitag. Fernsehen ist heute kein Thema für mich gewesen. Ich habe gelesen. Wunderbar sobald sich eine gesunde Müdigkeit einstellt kann man ins Bett gehen.

Morgen werde ich mit dem Schuh Regal beginnen. Darauf freue ich mich. Bilder und einen Bau Bericht werde ich hier einstellen.

Meine Kopfschmerzen sind jetzt weck. Wahnsinn!

Tag 3 – ohne Fernsehen

Es war ein wunderbarer Abend. Ich habe endlich die Zeit gefunden ein Buch weiter zu lesen, das seit gut 4 Monaten auf meinem Nachttisch liegt. Leichte Unterhaltung die zu meiner guten Laune beiträgt. Das ist auch der Grund warum ich erst jetzt Zeit finde ein paar Zeilen zu schreiben.

Leider begann der Abend mit dem großen verlangen den Computer ein zuschalten und sich der Berieselung hinzugeben. Doch ich habe wieder standen.

Um das Fazit der letzten Tage fort zu führen. Die Kopfschmerzen sind fast ganz verschwunden und ich schlafe deutlich besser als die Tage zuvor.

Tag 2 – ohne Fernsehen

Heute ist Tag 2. Es ist geschafft. Zu Beginn war die Verlockung groß sich der Berieselung hinzugeben aber ich habe widerstanden.

Das Schuh Regal ist geplant.

image

Jetzt gilt es morgen Holz zu kaufen und am Samstag die Säge-, Bohr- und Fräsarbeiten zu erledigen. Darauf freue ich mich.

Wie gestern habe ich deutlich weniger Kopfschmerzen als nach der Arbeit.  Allein deswegen lohnt sich das Projekt schon.

Erster Tag – ohne Fernsehen

Es ist geschafft. Ein erster Abend ohne Fernsehen und Computer. Um dem selbst gesteckten Ziel gerecht zu werden muss ich mein Handy nutzen um den Artikel zu schreiben.

Es war relativ einfach auf die gewohnten verlockungen zu verzichten. Die neue Linux Zeitung sorgte für reichlich Ablenkung. Morgen kann die Herausforderung größer werden.

Ich habe beschlossen einen Schuh Schrank zu bauen. Also werde ich morgen mal mit der Planung beginnen.

Nach dem ersten Abend fühle ich mich gut. Meine Kopfschmerzen sind zurück gegangen und ich bin angenehm Müde.